Mehr als zwei Drittel von Angriffen erfolgen mittlerweile über Zero-Day-Malware, die von signaturbasierten Antivirus-Lösungen nicht erkannt wird. Cyberkriminelle haben ihr Vorgehen geändert. Daher ist jetzt noch schneller mit einer Zunahme von ‚Sophisticated Attacks‘ mit Zero-Day-Malware im Homeoffice-Umfeld zu rechnen, denn:

Cyberkriminelle setzen weiterhin auf getarnte (evasive) und verschlüsselte Angriffsmethoden

JavaScript-basierte Angriffe auf dem Vormarsch

Excel-Dateien als trojanisches Pferd für Malware

Comeback eines alten und hochgradig effizienten DoS-Angriffs

Malware-Domains nutzen Command-and-Control-Server, um Schaden anzurichten

 

Jetzt mehr erfahren